Entsteinung der Ufer entlang der Maas [KRW4]

Die Maas wird von ihrem steinernen Uferschutz befreit und erhält Platz. Das Anlegen naturfreundlicher Ufer schafft einen allmählichen Übergang vom Wasser zum Land und es entstehen Flachwasserzonen, kleine Strände und Steilkanten. Auf diese Weise machen wir die Umgebung für Pflanzen, Fische und andere Wasserorganismen attraktiver.

Projektmerkmale

  • Natürliche Erosion durch die Beseitigung von Schüttsteinen.
  • MvO hat viel Erfahrung mit Wasserrahmenrichtlinien-Arbeiten wie NVO 1 (naturfreundliche Ufer), KRW Süd-Holland und KRW 3.
  • Das Projekt umfasst 17 Ufer und ist das vierte WRRL-Maßnahmenpaket für die Maas.

Einsatz unseres Know-hows

Einsatz unseres Know-hows
Die vierte Tranche des Wasserrahmenrichtlinien-Programms für die Maas soll sicherstellen, dass der natürliche Charakter der Maas zwischen Reuver und Alphen erhöht wird und sich die ökologische Wasserqualität verbessert. Martens en Van Oord realisiert die notwendigen Maßnahmen für 10 Kilometer Maas-Ufer.

Entsteinung der Ufer
Martens en Van Oord entfernt die steinerne Uferbefestigung. Dadurch werden die Ufer Erosion und Versandung ausgesetzt, sodass ein weniger steiler und natürlicherer Übergang zwischen Land und Wasser entsteht. Für eine ökologisch günstige Umgebung ist Abwechslung zwischen tieferen und flacheren Wasserzonen erforderlich. So entsteht Raum für eine größere Pflanzen- und Tiervielfalt. Ein gesundes bzw. gesünderes Ökosystem wiederum trägt zu saubererem Wasser bei. Außerdem bieten solche Ufer dem Fluss bei Hochwasser mehr Platz. 

Wissen
MvO verfügt über viel Wissen und Erfahrung mit ähnlichen Projekten. So haben wir beispielsweise im Auftrag der niederländischen Straßen- und Wasserbaubehörde Rijkswaterstaat im Rahmen der Projekte Naturfreundliche Ufer an der Maas (NVO) 1 und Wasserrahmenrichtlinie (KRW) 3 bereits Arbeiten an 61 Kilometern Maas-Ufer ausgeführt.

Zusammenarbeit
Martens en Van Oord ist bei diesem Projekt sowohl für den Gestaltungsentwurf für die Ufer als auch für die Beantragung aller erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen und Befreiungen verantwortlich. Dabei arbeiten wir zur Erstellung des ökologischen Entwurfs eng mit Stroming zusammen, bei der Lokalisierung und der präventiven Ausgrabung möglicher archäologischer Wertobjekte mit der Beratungsfirma Raap, zwecks Beseitigung konventioneller Sprengstoffe mit ECG und bei der Erstellung der erforderlichen hydraulischen Berechnungen mit AHA/ACIMA.

Wasserrahmenrichtlinie
Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) ist seit Ende 2000 in Kraft. Darin ist festgelegt, dass die Qualität des europäischen Grund- und Oberflächenwassers bis spätestens 2027 in Ordnung sein muss. Die von Rijkswaterstaat im Rahmen der WRRL-Projekte ergriffenen Maßnahmen zielen auf die Verbesserung der ökologischen und chemischen Wasserqualität ab. Martens en Van Oord hatte im Rahmen der NVO-1- und KRW-3-Verträge sowie im Rahmen der Projekte KRW 1 und KRW 2 im Westen des Landes bereits die Weichen für eine Reihe von Uferarbeiten entlang der Maas gestellt.

 

Möchten Sie mehr erfahren über KRW 4: Entsteinung der Ufer entlang der Maas?

Bart begleitet den gesamten Prozess. Nehmen Sie mit ihm Kontakt auf oder teilen Sie ihm über das folgende Formular mit, was er für Sie tun kann. Er wird sich telefonisch oder per E-Mail mit Ihnen in Verbindung setzen.

Bart Hubers
Projektleiter

+31 6 533 518 14
b.hubers@mvogroep.nl

Teile dieses Projekt

Share Tweet LinkedIn