1 2 3 4 5

Logistik in Expertenhand

Die Zusammenarbeit bei der „Amercentrale Geertruidenberg“ mit dem Energieversorger Essent, der zum internationalen Energiekonzern RWE gehört, ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass wir alle Logistikaufgaben für unsere Kunden lösen können. Martens en Van Oord übernimmt für Essent die gesamte Schüttgut-Logistik am Kraftwerk. Auf diese Weise kann Essent das tun, was es am besten kann: Strom erzeugen.

Transport und Bedienung
Martens en Van Oord übernimmt für Essent alle Transporte von Rückständen aus dem Verbrennungsprozess im Kohle- und Biokraftwerk. Zudem bedienen wir die verschiedenen Maschinen, die den An- und Abtransport vom und zum Elektrizitätswerk regeln. Täglich werden in der „Amercentrale“ etwa 9000 Tonnen Steinkohle verbrannt. Nach der Verbrennung bleiben große Mengen Gips, Flug- und Bodenasche übrig. Diese Rückstände gehen als Grundstoffe an die Bauindustrie.

Einzigartige Zusatzfeuerungsanlage
Die „Amercentrale“ läuft teilweise auf Biomasse, nicht nur im Biokraftwerk. Es gibt auch eine Spezialanlage für die Zusatzfeuerung, die durch unser Unternehmen entwickelt wurde. Die einzigartige Anlage mischt Kohle und Biomasse, die schließlich zusammen verbrannt werden. Ein neuer Schritt auf dem Weg zu einer umweltfreundlicheren Stromgewinnung.

Sehr flexibel
Dank der fortschrittlichen technischen Ausrüstung, der vorhandenen Fachkenntnisse und des großen Engagements des Personals ist Martens en Van Oord in der Lage, für die „Amercentrale“ sehr flexibel zu agieren. Außerdem gibt es auch keine Alternative, denn das Kraftwerk muss immer in Betrieb bleiben. Die langfristige Zusammenarbeit mit Essent beweist, dass wir auch für eine derart verantwortungsvolle Aufgabe der ideale Partner sind.


Teilen Sie dieses Projekt


Verwandte Geschäftsfelder

Bei der Realisierung dieses Projekts
eingeschaltete Geschäftsfelder

Verwandtes Equipment

Bei der Realisierung dieses Projekts
eingesetztes Material